Thiseas

Brücke_edited.jpg

Alltag in Patras

03.06.2013

Bei einem Telefonat in der letzten Woche erzählte mir Maria von Thiseas. Sie hatte mich schon vorgewarnt, dass er in einem furchtbaren Zustand sei, aber als ich dann die Fotos sah... da fahren die Gefühle Achterbahn!

Der kleine Kerl könnte Luis' kleiner Bruder sein. Dasselbe Fell, die Augen, einfach alles und trotzdem liegen Welten zwischen den beiden Nasen. Mein Luis schläft Nacht für Nacht zufriedend schmatzend auf seinem weichen Kissen und Thiseas hat die Hölle hinter sich...

Maria und Ada (eine weitere Tierschützerin in Patras) kannten Thiseas wohl vom Sehen, er hatte eine Familie und war dort relativ gut aufgehoben und genährt. Aber seit ca. 6 Monaten fehlte von ihm jede Spur und Maria und Ada hatten sich schon große Sorgen um ihn gemacht. Letzten Donnerstag sah Ada ihn dann plötzlich die Straße entlanglaufen, in der sie wohnt und musste wohl 3 x hinsehen, ob er es wirklich ist...

Beide haben ihn dann sofort zu der TA Eleni gebracht und es war wohl kurz vor knapp, er hat sofort einige Infusionen bekommen... Die Tests haben ergeben, dass er Leishmaniose und Ehrlichiose hat, er bekommt aber schon Milteforan...

Die gute Seele Ada hat sich bereit erklärt, die Pensionskosten zu übernehmen und so kann er zu der Tierschützerin Eleni nach Ithaka, sobald es ihm besser geht. Eleni kennt sich sehr gut mit den MMK aus und Thiseas ist dort in den besten Händen!

                                                        Hier sind die Bilder, als die beiden ihn gefunden haben:

23.07.2013

Es gibt wunderbare Neuigkeiten von Thiseas!

Nach ein paar Wochen guter Pflege bei Eleni auf Ithaka und der regelmäßigen Gabe von Medikamenten ist er kaum wiederzuerkennen...

Er hat sich wunderbar erholt und wartet nun sehnsüchtig auf seine eigene Familie.

Tierschutz in Patras_Alltag in Patras_Thiseas18
Tierschutz in Patras_Alltag in Patras_Thiseas16