Kelly war meine erste Pflegehündin.

Ich kann mich noch genau an den Tag erinnern, an dem ich sie zu mir geholt hatte... Es war der 24.03.2007, ein sonniger und frühlingshafter Sonntag. 

Ich hatte mich zuvor endgültig entschlossen, einen Pflegehund über den Tierschutz vorübergehend bei mir aufzunehmen und wollte an diesem besagten Sonntag zum "Tag der offenen Tür" des Tierheimes in Castrop-Rauxel fahren. Eine befreundete Tierschützerin rief mich kurz vorher an und berichtete mir von Kelly's Schicksal. Sie sei ca. 12 Jahre alt, ein mittelgroßer, schwarzer Retriever-Mix und gesundheitlich nicht sehr gut zurecht. Ihre Familie wollte sie nach 12 gemeinsamen Jahren nicht mehr und so wurde sie kurzerhand abgeschoben, da sie die bevorstehenden Tierarztkosten scheuten. Wir verabredeten uns in einer Kleingartenanlage in der Nähe des Tierheimes, damit ich Kelly kennen lernen konnte. Der erste Eindruck war herzzerreissend. Da stand dieses arme Mädchen, das Fell zerzaust und stumpf, kein Glanz in den Augen, sie war einfach nur müde...

Zuhause angekommen hat sie sich - nicht zuletzt auch aufgrund der Schmerzmittelbehandlung - erstaunlich schnell erholt und ist regelrecht aufgeblüht. Sie liebte es gebürstet zu werden, zumindest das Fell, welches sie noch an sich trug - den Rest hat sie großflächig in meiner Wohnung verteilt, ein einziges schwarzes Fell-Meer.

Kelly im Kreise ihres geliebten Spielzeuges

Die zunächst kleinen Spaziergänge im Park und später dann größeren Gänge im Wald hat sie sehr genossen. Sie fuhr für ihr Leben gerne Auto und war einfach nur glücklich, überall mit dabei sein zu können. Sie liebte Wasser über alles, und da das Frühjahr 2007 sehr trocken und warm war, fuhren wir häufig an nahegelegene Seen, in denen sie nach Herzenlust planschen konnte.

Kelly bei einem gemeinsamen Bade-Ausflug

Kelly kurz vor ihrer Vermittlung

Sie hat am 10.05.2007 ihr endgültiges Zuhause bei Nadine Q. in Unna gefunden. Ich habe sie nur schwerzen Herzens gehen lassen können, da sie sich in der kurzer Zeit sehr tief in mein Herz geschlichen hatet, Kelly war und ist mein Herzenshund! Dort hat sie noch ca. 3 1/2 Jahre ein schönes Leben führen dürfen, mit ihrem Frauchen geheiratet, den Nachwuchs (Zwillinge!) erleben dürfen...

Kelly bei ihrem Einzug in ihr neues Zuhause

Kelly musste leider am 23.12.2010 den Weg in das Regenbogenland antreten, im Alter von geschätzten 15 stolzen Jahren! Sie hatte zuletzt einen Tumor am After, der ihr sehr zusetzte, so dass sich ihre Familie schwerzen Herzens dazu entschlossen hat, sie gehen zu lassen. Sie hat die letzten Jahre im Kreise ihrer Familie sicherlich sehr genossen und hat jetzt ihre letzte Ruhe im Garten gefunden, so dass sie immer noch ein Stück weit mit dabei sein kann!  

Kelly bei einem Besuch im August 2008

Nach oben