Vor einigen Tagen Tagen wurden in der Nacht diese Hundebabies einfach in Maria's Vorgarten gesetzt. Sie wurde durch das Winseln wach und hat die Bande sofort in ihr Haus geholt.

Die halbe Nacht hat sie wachgelgen und überlegt, wohin sie die Kleinen bringen kann. Das Tierheim in Patras ist keine Option, ebensowenig eine Pension - die einzige Möglichkeit ist eine kompetente Pflegestelle, die sich für die zeitintensive Betreuung bereit erklärt. Diese sind natürlich schon mit anderen Hunden besetzt...

ausgesetzte Hundewelpen

ausgesetzte Hundewelpen

Gen Morgen ist ihr eine Dame eingefallen, die allerdings weit außerhalb von Patras lebt. Gesagt, getan - ein Anruf und die Dame hat zugesagt, allerdings nur unter der Auflage, dass Maria für die Kosten aufkommt.

Dann hieß es für Maria alles zu organisieren - einen Fahrer, der sie dorthin bringt, Futter besorgen...

Am gleichen Tag konnte sie die Bande bei ihrer Pflegestelle unterbringen, so sie gut versorgt werden bis sie groß genug sind, um sich auf die Suche nach ihren eigenen Familien zu machen.

Nach oben