06.04.2015

Nicht selten werden Maria und befreundete Tierschützer in Patras zu Hilfe gerufen, wenn sich verängstigte und teilweise verletzte Streuner nicht einfangen lassen, um sie zum Tierarzt oder einfach nur von der Straße in Sicherheit zu bringen...

Teilweise müssen sie sich mehrere Tage auf die "Lauer" legen, bis der Hund ein wenig Vertrauen gefasst hat und sich mit sehr viel List und Tücke doch irgendwie einfangen lässt.

Ungemein hilfreich wäre eine Lebendfalle, die aber in Griechenland und nach meiner Recherche auch hier in Deutschland einfach unbezahlbar ist.

Unzählige Schlossereien haben wir in den vergangenen 1,5 Jahren angeschrieben, das gesamte Internt von links nach rechts gedreht - es war einfach nirgends eine Falle zu einem moderaten Preis zu bekommen.

Jetzt ist es endlich vollbracht!!!!

Eine befreundete Tierschützerin hat ihre Kontakte spielen lassen und einen Termin bei der JVA in Castrop-Rauxel vereinbart. Auch hier konnte die Falle nicht zu einem moderaten Preis hergestellt werden, aber wir haben einen Tipp bekommen, dass ein Unternehmen in Großbritanien derzeit eine Hundefalle zu einem günstigen Preis anbietet...

Zuerst waren wir sehr skeptisch... ebay... ein Kauf aus dem Ausland... Aber der Verkäufer hat die Bezahlung über Paypal angeboten und somit waren wir komplett abgesichert.

Gesagt - getan. Die Falle wurde bestellt und ist am Samstag unbeschadet bei meiner Mutter angekommen. 

Gestern wurde sie aufgebaut, die Qualität ist gut und alles funktioniert...

Über die zugegebenermaßen ziemlich ungenaue Aufbauanleitung lässt sich diskutieren, aber darüber haben wir mit einem lachenden Auge hinweg gesehen smiley

Hier ist das Ergebnis:

Lebendfalle für Maria

Lebendfalle für Maria

Nun hoffen wir, dass sie mit bereits mit der nächsten Palette Mitte April nach Patras verschickt werden kann...

16.05.2015

Leider konnte die Lebendfalle aufgrund ihrer Maße nicht auf eine der Paletten mit den Futter- und Sachspenden mitgeschickt werden.

Ganz kurzfristig hat sich über befreundete Tierschützer die Möglichkeit ergeben, diese mit einer weiteren Spedition nach Patras befördern zu lassen.

Die Lebendfalle ist mittlerweile wohlbehalten bei Maria in Patras eingetroffen, wo sie schon ganz sehnsüchtig erwartet wurde.

Wir erwarten erste Bilder, sobald sie das erste Mal zum Einsatz gekommen ist...

23.05.2015

Die Lebendfalle war zum ersten Mal im Einsatz...

Maria und befreundete Tierschützer in Nafpaktos konnten eine ängstliche Hündin einfangen, um deren Hals eine Drahtschlinge bereits tief eingewachsen war und ihr sicherlich große Schmerzen bereitet haben...

Ihr "Besitzer" oder jemand anderes muss wohl versucht haben, sie aufzuhängen...

Dank der Falle konnte sie gefangen und in das Tierheim von Patras gebracht werden. Dort wurde sie sofort in Narkose versetzt und der Draht wurde operativ entfernt.

Mittlerweile hat sie sich gut erholt, lässt sich mittlerweile auch schon streicheln und baut langsam wieder Vertrauen in uns Menschen auf.

ACHTUNG: Einige der nachfolgenden Bilder sind nicht für Kinderaugen bestimmt!!!

Hinweis:

Durch das Anklicken der Fotos werden diese vergrößert. Außerdem kann mit man in der nachstehenden Galerie vor- bzw. rückwärts blättern. Der Button hierzu befindet sich mittig im jeweiligen Bild rechts bzw. links.











 

Nach oben