Das ist Maria:

Mit einer gehörigen Portion Mut und Ausdauer ist sie Tag und Nacht im Einsatz: rettet Hunde aus ausweglosen Situationen, holt frisch geborene und einfach weggeworfene Welpen aus Müllcontainern, birgt verletzte und vor Hunger ausgezehrte, kranke Hunde von der Straße und lässt ihnen medizinische Hilfe zukommen.

   

Nicht selten findet sie morgens von ihren „Besitzern“ entsorgte Hunde an ihrer Haustüre angebunden oder einfach über den Zaun geworfen.

Ein Anruf und Maria ist da - egal wann, egal wo, egal was es kostet!

Erschwerend kommt hinzu, dass Maria weder Führerschein noch Auto besitzt und auf die Mithilfe von tierlieben Menschen in ihrer Umgegung angewiesen ist.

Maria lebt ein Leben FÜR ihre Hunde, achtet dabei weder auf ihre Gesundheit noch auf ihren Geldbeutel. Ist ein Tier in Not, wird geholfen - ohne Wenn und Aber - alles andere ist zweitrangig.

Tatkräftig unterstützt wird sie dabei von kleinen Zahl Tierschützer in Deutschland. Gemeinsam ermöglichen sie einigen, wenigen Hunden den Weg in ein besseres Hundeleben! Maria läßt es sich außerdem nicht nehmen, den Großteil ihrer Hunde auf ihrem Flug nach Deutschland persönlich zu begleiten.

Was mich persönlich stark beeindruckt ist ihr fast schon fotografisches Gedächtnis.

Kein, aber auch wirklich kein von ihr geretteter Hund gerät in Vergessenheit. Nennt man ihr einen Hundenamen, hat sie innerhalb von Sekunden seine Geschichte parat!!!

Eine kleine Zahl ihrer Schützlinge können bis zu ihrer Ausreise nach Deutschland in privaten Pflegestellen oder kostenpflichtigen Pensionen untergebracht werden, aber für einen Großteil der Hunde heisst die Zwischenstation in ihr fast schon greifbares Glück: TIERHEIM PATRAS

Nach oben