Nala war meine 6. Pflegehündin!

Auch sie kommt aus Griechenland und lebte dort - zusammen mit Fiona - bei einer Hundesammlerin unter unbeschreiblichen Zuständen. Niemand wusste, wie lange sie schon dort war. Als sie endlich nach Deutschland in ein besseres Leben ausreisen konnte, war sie schon geschätze 3 - 4 Jahre alt.

Nala noch in Griechenland

Nala landete am 03.08.2008 in Düsseldorf. Es war ein "fliegender" Wechsel, denn ich hatte bis zu ihrer Ankunft noch Foxie bei mir, da ihre Familie zu der Zeit ihren Urlaub in Patras verbrachte und sich für Nala als auch weitere Fellnasen als Flugpate zur Verfügung gestellt hatte.

Die arme Maus hatte in ihrem Leben sicherlich schon einiges Negatives erleben müssen, ihre Schnauze war mit etlichen Narben bedeckt. Sie war so unsagbar glücklich, dass man ihr jetzt endlich Aufmerksamkeit und Liebe entgegenbrachte, dass sie sich auf Anhieb sehr stark an mich gebunden hat. Schon nach wenigen Tagen konnte ich sie im Wald frei laufen lassen, da sie sich kaum mehr als einige Meter von mir fort bewegen wollte. 

Sie hatte anfangs sehr wenig Eigenvertrauen, wollte einfach nur alles richtig machen und um keinen Preis auffallen, daher konnte sie sich in den ersten Tagen nicht lösen. Wie groß war die Freude, als sie dann urplötzlich wie von einer Tarantel gestochen in den tiefen Wald lief und sich endlich hinsetzte. Alle Mitspaziergänger applaudierten, als sie dann im Galopp und einem breiten Grinsen auf dem Gesicht wieder zurückkam...

Nala hatte bereits in Griechenland eine liebe Patin, die sie finanziell unterstützt und damit nicht zuletzt ihre Ausreise ermöglicht hat. Diese hat sich kurz nach ihrer Ankunft direkt auf den langen Weg von Hof nach Ratingen gemacht, um Nala endlich persönlich kennen zu lernen und eventuell adoptieren zu können. 

Nala hat uns allen allerdings eindrucksvoll demonstriert, dass sich die Tiere ihre neuen Familien selbst aussuchen und hat ihre Patin bei dem Besuch sichtlich ignoriert und sich auch nicht von ihr anfassen lassen...

Nala - endlich mit Gras unter ihren Pfoten 

  

   

Nala ist eine ruhige und extrem liebevolle Hündin. Sie liebte es, mit mir zusammen durch den Bachlauf zu stelzen, selten konnte sie richtig aus sich herausgehen und unbeschwert durch den Wald tollen. Diese Momente haben wir beide dafür umso mehr genossen...

Meine Maus hat nicht zuletzt aufgrund ihrer unglaublichen Ausstrahlung nach nur knapp 3 Wochen in Deutschland ihr endgültiges Zuhause bei Jessica P. und Markus W. in Coesfeld gefunden und hat am 29.08.2008 ihre Zelte dort aufgeschlagen.

Die Trennung von ihrem Pflegefrauchen hat sie sich - trotz der kurzen Zeit zusammen - allerdings sehr schwer gemacht. Aber ihre neue Familie hat sich als sehr geduldig erwiesen und ihr mit gutem Zureden, vielen Streicheleinheiten und nicht zuletzt einer Bachblütentherapie den Umzug erleichtert.

Nala bei einem Besuch im Januar 2009

  

  

  

Nala musste leider im August 2017 ganz plötzlich den Weg über die Regenbogenbrücke antreten.

Vermutlich ist ein Tumor geplatzt und ihre Familie hat sich entschieden, sie friedlich gehen zu lassen. Ihr waren nach einem denkbar schlechten Start in Griechenland noch fast 9 Jahre bei ihrer Familie in Deutschland vergönt. Das tröstet!

Nach oben